Limesradweg

Fernradweg entlang des römischen Grenzwalls

Geschichte erfahren

Geplanter Zeitraum:
Januar 2002 – Dezember 2015

Wer sich für Caesar und Co. interessiert und dabei auch noch eine sportliche Herausforderung sucht, für den ist der Limes-Radweg genau das Richtige. Auf ca. 820 Kilometern Fernradweg zwischen Rhein und Donau kann man sich strampelnd auf die Spuren der Römer begeben. Er folgt dem Obergermanisch-Raetischen Limes, einem römischen Grenzwall aus dem ersten bzw. zweiten Jahrhundert, der seit 2005 Weltkulturerbe der UNESCO ist.

Der Limes-Radweg verläuft durch insgesamt vier Bundesländer: Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Bayern, sowie durch die Naturparks Rhein-Westerwald, Nassau, Rhein-Taunus, Hoch-Taunus und Schwäbisch-Fränkischer Wald. Da die Strecke verkehrstechnisch weitgehend gut erschlossen ist, kann der Limes-Radweg auch leicht in Teilabschnitten befahren werden.

Für den Ausbau des Limesradwegs in Mittelhessen hat die Stadt Butzbach  2008 gemeinsam mit einem Planungsbüro für die Kommunen Pohlheim, Langgöns, Linden, Lich, Hungen, Münzenberg und Rockenberg die Planung und Betreuung der Ausbaumaßnahmen übernommen. In verschiedene Bauabschnitte unterteilt wird der Fernradweg Schritt für Schritt vervollständigt. Finanziert wird das Projekt von den beteiligten Kommunen und Fördergeldern vom Land Hessen.

1. Bauabschnitt (2009)

  • Butzbach – Langgöns mit Beteiligung von Butzbach und Münzenberg

2. Bauabschnitt (2010)

  • Lich von Bettenhausen nach Langsdorf
  • Hungen von Inheiden nach Unter-Widdersheim
  • Hungen Querverbindung zum Feldheimer Wald

3. Bauabschnitt (2011)

  • Butzbach von Hoch-Weisel nach Fauerbach (Leerrohre DSL)
  • Lich von Muschenheim nach Bettenhausen
  • Hungen Querverbindung Hof Graß

4. Bauabschnitt (2012)

  • Hungen von Hungen nach Inheiden
  • Pohlheim von Dorf-Güll nach Arnsburg
  • Lich von Dorf-Güll nach Arnsburg
  • Butzbach Querverbindung Griedel -  Rockenberg (Leerrohre DSL)
  • Rockenberg Querverbindung Griedel – Rockenberg (Leerrohre DSL)
  • Münzenberg Querverbindung Münzenberg
  • Lich Querverbindung Birklar

5. Bauabschnitt (2013)

  • Butzbach von Hausen nach Hoch-Weisel
  • Langgöns von Butzbach nach Linden
  • Linden von Langgöns zum Römerturm
  • Pohlheim von Linden zum Limeshof
  • Pohlheim vom Limeshof nach Dorf-Güll
  • Butzbach Querverbindung von Ebersgöns nach Pohl-Göns
  • Butzbach Querverbindung von Münster nach Fauerbach

6. Bauabschnitt (2014)

  • Butzbach von Hausen nach Butzbach
  • Langgöns von Butzbach nach Linden
  • Hungen entlang K186 mit BÜ
  • Linden Querverbindung Leihgestern
  • Pohlheim Querverbindung Leihgestern

Ansprechpartner

  • Ottmar Rees
    Wirtschaftsförderung, Standort- und Stadtmarketing

    Telefon: +49 6033 995-129
    Telefax: +49 6033 995-174
    E-Mail: ottmar.rees@stadt-butzbach.de