Wirtschaftsförderung der Stadt berät Existenzgründer

19. November 2010  |  Gründerberatung

Wirtschaftsförderung der Stadt berät Existenzgründer – Beratungstool „Startothek“ wird genutzt

Existenzgründer können sich an die Wirtschaftsförderung der Stadt Butzbach wenden, wenn sie sich selbständig machen möchten.

Bereits seit Januar 2008 nutzt die Stabsstelle Wirtschaftsförderung das Beratungstool „Startothek“ zur Beratung von Existenzgründern. Die Gründungswilligen können nach vorheriger Terminvereinbarung in den Räumen der Wirtschaftsförderung im Rathaus vorsprechen und unter Angabe der für die Existenzgründung relevanten individuellen Daten die Schritte aufzeigen lassen, die zur Gründung erforderlich sind. Eine Beratung dauert ca. 20 Minuten. Bereits von zahlreichen Existenzgründern wurden die Beratungsmöglichkeiten bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Butzbach in Anspruch genommen.

Am Ende der Beratung wird ein gedrucktes Beratungsergebnis ausgehändigt, dem eine ToDo-Liste anliegt, die von den Existenzgründern abgearbeitet werden muss. Außerdem sind Informationen darin enthalten, welche Institutionen darüber hinaus zu frequentieren sind (z. B. Handwerkskammer, IHK, Berufsverbände, Finanzamt u. a.). Auch Informationen über weitere Auflagen z. B. Immissionsschutz, Baurecht, Sicherheitsvorschriften und dergl. werden in dem Beratungsergebnis genannt.


Zum Bedarf von Finanzierungen werden Hinweise auf die fördernden Stellen wie KFW, Bürgschaftsbank, WI-Bank usw. gegeben. Hier gibt es einige Möglichkeiten. Durch das Förderprogramm KFW-StartGeld ist es z. B. möglich, ein Darlehen für Existenzgründer bis zu höchstens 100.000 Euro zu erhalten. Dieses Programm ist ebenso für kleine Unternehmen bis zu drei Jahren nach dem Start gedacht. Existenzgründer, die eine Beratung wünschen, können telefonisch unter 06033-995210 oder per Email: wifoe(at)stadt-butzbach.de  einen Termin vereinbaren. Weitere Informationen sind auf der Homepage der Stadt Butzbach www.stadt-butzbach.de  erhältlich.

« Zurück zur Übersicht